Glaube : Gedenken

Afghanische Schiiten geißeln sich selbst mit Ketten auf einem Trauerzug in Kabul zum Aschura-Fest. Sie erinnern damit an den Märtyrertod des Imam Hussein, einem Enkel des Propheten Mohammed.
Afghanische Schiiten geißeln sich selbst mit Ketten auf einem Trauerzug in Kabul zum Aschura-Fest. Sie erinnern damit an den Märtyrertod des Imam Hussein, einem Enkel des Propheten Mohammed.

shz.de von
14. November 2013, 13:21 Uhr

Afghanische Schiiten geißeln sich selbst mit Ketten auf einem Trauerzug in Kabul zum Aschura-Fest. Sie erinnern damit an den Märtyrertod des Imam Hussein, einem Enkel des Propheten Mohammed. Foto: S. Sabawoon

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen