Kinderpodcast der NOZ am 24. April 2021 : Wie sind Dialekte entstanden? Mit dem Moderator und Autor Yared Dibaba

In unterschiedlichen Regionen Deutschlands, klingt die deutsche Sprache oft auch unterschiedlich - aber warum eigentlich?
In unterschiedlichen Regionen Deutschlands, klingt die deutsche Sprache oft auch unterschiedlich - aber warum eigentlich?

Wie sind Dialekte entstanden und was ist das überhaupt: ein Dialekt? Wie konnte sich aus all den verschiedenen Sprachen in Deutschland eine gemeinsame entwickeln? Das lässt sich Ole im Kinderpodcast „Ole schaut hin“ dieses Mal von dem Fernsehmoderator und Autor Yared Dibaba erklären.

Avatar_shz von
24. April 2021, 08:12 Uhr

Flensburg | Wie sind die Dialekte entstanden? Das möchte Matteo von Ole wissen. Der blauen Eule fallen da direkt noch weitere spannende Fragen ein: Was sind überhaupt Dialekte und wie haben sie sich entwickelt? Wie ist aus den ganzen Dialekten eine gemeinsame Standardsprache entstanden? Unsere Sprache hat sich ja immer weiterentwickelt. Haben die Menschen im Mittelalter also komplett anders gesprochen als heute? All das wird im Kinderpodcast "Ole schaut hin" beantwortet.

Was bedeutet das für uns?

Und dafür spricht die große, blaue Eule im Kinderpodcast mit dem Fernsehmoderator und Autor Yared Dibaba. Yared ist mit Plattdeutsch aufgewachsen. Für den NDR hat Yared die Fernsehreihe De Welt Op Platt moderiert und hat auch schon verschiedene Bücher über und auf Plattdeutsch geschrieben. Man könnte also sagen Yared ist ein Native Plattschnacker und erklärt Ole, was es mit den Dialekten auf sich hat.

_202104211034_full.jpeg
Daniel Reinhardt/picture alliance/dpa
Jetzt mitmachen!

Einmal in der Woche beantwortet Ole in seinem Podcast Kinderfragen – ganz egal, ob zu einem Thema aus der Schule, den Nachrichten im Radio oder Fernsehen oder einfach dem, was vor der eigenen Haustür passiert. Alle Folgen gibt es hier im Archiv.

Kinder können Ole ihre Fragen stellen, per Email an fragen@ole-podcast.de oder telefonisch unter der Nummer 0541/310-334. Ganz wichtig: immer den Namen, das Alter und die Frage des Kindes hinterlassen –und eine Telefonnummer, für Rückfragen.

_202102241536_full_1.jpeg
Gert Westdörp / coulorbox
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen