Kinderpodcast „Ole schaut hin“ : Wie entsteht ein Regenbogen? Mit dem Meteorologen Donald Bäcker

Wie entsteht ein Regenbogen? Das ist diesmal die Frage im Kinderpodcast.
Wie entsteht ein Regenbogen? Das ist diesmal die Frage im Kinderpodcast.

Wie entsteht ein Regenbogen und wieso heißt der überhaupt Regenbogen? Das lässt sich Ole im Kinderpodcast „Ole schaut hin“ vom Meteorologen und Moderator Donald Bäcker erklären.

Avatar_shz von
08. Mai 2021, 08:00 Uhr

Anleitung

Wie funktioniert der Audioplayer?

Mit einem Klick auf das Play-Symbol im oben stehenden Audioplayer starten Sie die neue Folge des Kinderpodcasts „Ole schaut hin“.
Sie wollen zu einer älteren Folge springen? Gar kein Problem! Klicken Sie einfach auf die blaue Schrift „Alle Beiträge der Playlist“, um eine Übersicht über alle Folgen des Podcasts zu bekommen.
Ihnen wird keine Playlist angezeigt? Dann finden Sie alle Folgen auch auf www.shz.de/kinderpodcast.

Osnabrück |

Wie entsteht ein Regenbogen? Die Frage kommt dieses Mal gleich von zwei Mädchen - Emilia und Mia. Und der blauen Eule fallen da direkt noch weitere spannende Fragen ein: Wieso besteht der Regenbogen aus einem Halbkreis und warum ausgerechnet aus sieben Farben? All das wird im Kinderpodcast "Ole schaut hin" beantwortet.

Was bedeutet das für uns?

Dafür spricht die große, blaue Eule im Kinderpodcast mit Donald Bäcker. Donald ist nur Meteorologe und Moderator und seit November 2005 der „Wettermann“ im ARD-Morgenmagazin. Hier erklärt er uns das Wetter: Egal ob Hoch oder Tief, Wolken, Regen oder Sonnenschein.

_202105071338_full.jpeg
Annegret Hilse / SVEN SIMON, imago stock&people
Jetzt mitmachen!

Einmal in der Woche beantwortet Ole in seinem Podcast Kinderfragen – ganz egal, ob zu einem Thema aus der Schule, den Nachrichten im Radio oder Fernsehen oder einfach dem, was vor der eigenen Haustür passiert. Alle Folgen gibt es hier im Archiv.

Kinder können Ole ihre Fragen stellen, per Email an fragen@ole-podcast.de oder telefonisch unter der Nummer 0541/310-334. Ganz wichtig: immer den Namen, das Alter und die Frage des Kindes hinterlassen –und eine Telefonnummer, für Rückfragen.

_202102241536_full_1.jpeg
Gert Westdörp / coulorbox
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen