„Hölle Nord“-Podcast : Malte Voigt: Vom Internatsschüler zum Champions-League-Sieger

Seitenwechsel: Malte Voigt 2012 im SG-Trikot (li.) und 2020 im THW-Trikot.

Seitenwechsel: Malte Voigt 2012 im SG-Trikot (li.) und 2020 im THW-Trikot.

Der Außen erzählt von den ersten Profi-Schritten bei der SG und wie seine Karriere plötzlich wieder Fahrt aufnahm.

Jannik_Schappert_8449.jpg von
23. Februar 2021, 17:30 Uhr

Kiel | „Spontan“, antwortet Malte Voigt auf die Frage, mit welchem Adjektiv er seine Handball-Karriere beschreiben würde. Der Weg, der den Linksaußen aus der 3. Liga zu einem Vertrag beim THW Kiel führte, war kurvig und verlangte dem 28-Jährigen einige kurzfristige Entschlüsse ab. Jetzt ist Voigt Champions-League-Sieger und spielt um die Deutsche Meisterschaft. „Davon werde ich meinen Enkeln erzählen. Noch heute muss ich mich manchmal kneifen“, sagt der ehemalige Flensburger in der neuen Folge des „Hölle Nord“-Podcasts.

WIE FUNKTIONIERT DER AUDIOPLAYER?

Mit einem Klick auf das Play-Symbol im oben stehenden Audioplayer starten Sie die neue Folge „Hölle Nord“.

Sie wollen zu einer älteren Folge springen? Gar kein Problem! Klicken Sie einfach auf die blaue Schrift  „Alle Beiträge der Playlist", um eine Übersicht über alle Folgen des Podcasts zu bekommen. Mit einem weiteren Klick auf einen der Titel wechseln Sie zur jeweiligen Folge.

Ihnen wird keine Playlist angezeigt?
Dann finden Sie alle Folgen auch auf shz.de/hoelle-nord.

Internatsbewohner der ersten Stunde

So überraschend es kam, dass Voigt entgegen seiner Erwartung noch einmal auf den Profi-Zug aufspringen konnte, so geradlinig verfolgte der gebürtige Husumer die große Karriere in seiner Jugend. 2007 wechselte er vom Bredstedter TSV zur SG Flensburg-Handewitt. „Meine Eltern haben mich vier Mal in der Woche von Bredstedt nach Flensburg gefahren“, erzählt Voigt. 

Damit war 2008 Schluss. Der 15-Jährige zog in das neu geschaffene SG-Internat in der Friesischen Straße ein – mit der Akademie von heute war das noch nicht vergleichbar. Mit sieben anderen Jungs lebte Voigt in einer Vier-Zimmer-Wohnung.

Es war eine unfassbar coole Zeit. Wir waren ein eingeschworener Haufen und sind bis heute enge Freunde. Malte Voigt

Bewerbungsgespräch mit Burger-King-Krone

Regelmäßig werden bei Treffen mit den alten Weggefährten Geschichten aus der Internatszeit ausgepackt. Wie diese: „Einmal hat uns der Betreuer beim Biertrinken im Zimmer erwischt. Das war natürlich absolut untersagt und wir hatten die größte Angst, rauszufliegen“, erzählt Voigt im Podcast. Ein Entschuldigungsbrief glättete die Wogen.

Gerne kommt auch die Geschichte auf den Tisch, wie er mit zwei Mitspielern erfolgreich für einen Schulwechsel vorsprach – am Tag nach der feucht-fröhlichen Rückreise aus Baunatal, wo die B-Jugend der SG 2009 Deutscher Meister geworden war, schmückten Burger-King-Kronen die Köpfe der Champions.

Weiterlesen: Malte Voigts unglaubliches Jahr – vom TSV Altenholz zum Champions-League-Titel mit dem THW Kiel

Ein Dreher zum Einstand

Als Anders Eggert ausfiel, schlug Weihnachten 2011 die Stunde von Malte Voigt. Drei Tore erzielte der A-Jugendliche beim 35:22 gegen Balingen, eines per Dreher.

Nach dem Spiel kam Geschäftsführer Dierk Schmäschke zu mir und meinte, wie kackfrech das war. Malte Voigt
 

Die Verbindung mit den Profis wurde intensiver und mündete in einen Vertrag für die Saison 2012/13. Der Youngster spielte jedoch kaum, das Selbstvertrauen litt. „Ich habe mich klein gefühlt und die Missgunst von ein, zwei Mitspielern gespürt. Damals konnte ich das nicht händeln“, sagt Voigt. Sein Rat an junge Spieler: Respekt ja, sich unterbuttern lassen nein.

Malte Voigt (li.) mit Anders Eggert: „Eggi ist unfassbar sympathisch und witzig. Ich konnte viel von ihm lernen und habe ihn immer für seine Lockerheit bewundert.“
imago images

Malte Voigt (li.) mit Anders Eggert: „Eggi ist unfassbar sympathisch und witzig. Ich konnte viel von ihm lernen und habe ihn immer für seine Lockerheit bewundert.“

Nach einem Jahr machte der Linksaußen einen Schritt zurück und landete über Henstedt-Ulzburg 2014 beim TSV Altenholz, wo er seine Komfortzone fand. Einen sentimentalen SG-Moment gab es noch: Voigts Nachfolger Hampus Wanne erzielte 2014 im Champions-League-Halbfinale gegen Barcelona wichtige Tore. „Das hättest du sein können“, dachte sich Voigt, der gerade mit Altenholz den Saisonabschluss auf Mallorca begoss.

Plötzlich auf der großen Bühne

Mit den Jahren rückte der Gedanke, noch einmal in der Bundesliga zu landen, in den Hintergrund – bis sich Anfang 2020 die Eulen Ludwigshafen meldeten. „Leider konnte ich nur drei Spiele machen“, sagt Voigt – Corona. Er richtete sich wieder beim TSV Altenholz (Vertrag bis 2022) ein.

Dann erkrankte Magnus Landin an Corona. Da zudem Rune Dahmke angeschlagen war, suchte der THW Kiel im Dezember Ersatz und kam auf Voigt. „Die Anfrage hat mich mega überrascht.“ Anfängliche Zweifel ob der Ernsthaftigkeit der Anfrage wischte ein Telefonat mit Co-Trainer Christian Sprenger beiseite. Einige Tage später glänzte der Linksaußen mit sieben Toren im Kracher gegen die Rhein-Neckar Löwen, wieder ein paar Tage später war er Champions-League-Sieger.

Fortsetzung folgt! Aus dem „geilsten Ferienjob der Welt“ wurde ein Vertrag bis zum Saisonende. Der 28-Jährige kann auf der größten Bühne für sich werben. „Für Angebote bin ich offen.“

Alle „Hölle Nord“-Folgen.

Was ist ein Podcast? Der Begriff Podcast setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern iPod (MP3-Player von Apple) und Broadcast (Rundfunk). Es handelt sich um eine Reihe von Audio-Dateien, die auf Abruf („on demand“) aus dem Internet heruntergeladen werden können. Neben vielen unabhängigen Anbietern bringen auch immer mehr Zeitungsverlage eigene Podcasts heraus. Jeder vierte Deutsche hört inzwischen regelmäßig Podcasts, und es werden immer mehr.

Was bietet der „Hölle Nord“-Podcast? Die volle Portion SG Flensburg-Handewitt: Aktuelles Geschehen, Hintergründe und Geschichten rund um Deutschlands nördlichsten Handball-Bundesligisten.

Wann und wo kann ich den „Hölle Nord“-Podcast hören? Jederzeit. Die neueste Folge gibt es jeden zweiten Dienstagabend auf shz.de/hoelle-nord, zudem auf Spotify, Apple Podcast, Amazon Music, Deezer und Co. – einfach in der Suchfunktion „Hölle Nord“ eingeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen