zur Navigation springen

Umwelt

11. Dezember 2016 | 03:27 Uhr

Freizeit : Gladiolen: Thripse lassen Blüte verkrüppeln

vom

Verkrüppelte Blüten und weißlich-graue bis silbrige Flecken auf den Blättern sind Anzeichen für einen Befall mit Thripsen auf der Gladiole. Darauf weist das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) in Karlsruhe hin.

Die Tiere sind nur rund einen Millimeter groß und daher erst bei genauerem Blick zu erkennen. Die Larven sind gelblich. Für den Befall gibt es Spritzmittel im Handel, die allerdings nichts mehr bringen, wenn die Flecken über die gesamte Blattfläche reichen.

Dann müssen Hobbygärtner im Herbst aktiv werden: Der Schädling darf nicht auf die Knolle der Gladiole abwandern, denn dort kann er überwintern. Daher wird beim Ausgraben der Knolle im Herbst diese gut geputzt und das Laub entfernt. Dann kommt die Knolle für acht Wochen in eine Umgebung unter fünf Grad. Eier, Larven und die erwachsenen Thripse überleben das nicht.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert