zur Navigation springen

Umwelt

04. Dezember 2016 | 15:26 Uhr

Freizeit : Alle zwei Jahre: Minze regelmäßig umgetopfen

vom

Die Minze topft der Hobbygärtner am besten alle zwei bis drei Jahre um. Dazu rät der Infodienst Landwirtschaft, Ernährung, Ländlicher Raum. So behalten die Kräuterpflanzen ihren Duft und ihre Schönheit.

Da die Wurzeln sich stark und rasch ausbreiten, sollte der Hobbygärtner sie im Topf in das Gartenbeet setzen. Sonst unterwandert die Minze ganze Staudenbeete. Das Kraut bevorzugt feuchte und nährstoffreiche Böden, es kommt in der Sonne und im Halbschatten zurecht.

Tipps zu Kräutern

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert