zur Navigation springen

Tiere

10. Dezember 2016 | 08:08 Uhr

Tiere : Lieber Trinkbrunnen statt Napf: Katzen sind wählerisch

vom

Katzen müssen Wasser trinken. Leider wollen sie das in der Regel nicht aus einem Napf. Deshalb sollten Halter manchmal kreativ sein. Eine praktische Lösung ist ein Trinkbrunnen, erläutert die Tierrechtsorganisation Peta.

Plastik- und Metallnäpfe werden häufig verschmäht, aus Glas- und Keramikbehältern schmeckt Wasser neutraler. Auch abgestandenes Regenwasser im Blumenkübel kommt häufig besser an als frisches Leitungswasser. Ein wenig Schummeln ist erlaubt: Nassfutter enthält schon viel Wasser, so dass der Vierbeiner weniger trinken muss, um seinen Flüssigkeitsbedarf zu decken. Katzen brauchen pro Kilogramm Körpergewicht etwa 60 Milliliter Flüssigkeit. Wer nur mit Trockenfutter füttert, kann es vorher einweichen.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert