zur Navigation springen

Flauschige Freunde : Chinchillas reagieren auf Grünfutter mit Durchfall

vom

Bei der Chinchilla-Fütterung gibt es einiges zu beachten. Die putzigen Tiere gehören zwar zur Familie der Nagetiere, doch sie brauchen anderes Futter als Kaninchen und Meerschweinchen. Spezielle Pellets verhindern, dass sie krank werden.

Chinchillas sind reine Pflanzenfresser. Allerdings vertragen die Nager kein frisches oder angewelktes Grünfutter: Darauf reagieren die Tiere mit Durchfall, der sogar tödlich verlaufen kann.

Tabu sind außerdem industriell hergestellte Futtermittel für andere Nagetiere oder Kaninchen, erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz . Das beste Futter für Chinchillas bestehet aus viel Heu und getrockneten Kräutern. Das Heu muss vollkommen trocken sein und darf nicht muffig riechen oder staubig sein.

Zusätzlich können Halter ihrem Tier kleine Mengen spezieller Chinchillapellets geben, etwa zwei Teelöffel pro Tag. Es reicht aus, die Tiere zweimal pro Tag zu füttern, mit der Hauptmahlzeit am frühen Abend. Die Pellets bieten Besitzer am besten in Futternäpfen aus Steingut oder Porzellan an.

Merkblätter der TVT

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2017 | 04:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert