zur Navigation springen

Reise & Touristik

03. Dezember 2016 | 03:31 Uhr

Tourismus : Zug statt Flugzeug: Bahn hat weniger CO2-Ausstoß

vom

Reisen mit dem Flugzeug und dem Auto sind klimaschädlicher als solche mit Zug oder Bus. So stoße ein Flugzeug auf 100 Kilometer pro Person mehr als doppelt so viel CO2 aus wie ein Auto und fast zehnmal so viel wie ein Zug.

Darauf weist der Nachhaltige Warenkorb hin, ein Projekt des von der Bundesregierung berufenen Rates für Nachhaltige Entwicklung. Wer konsequent auf Flugzeug und Auto verzichte, könne seinen CO2-Fußabdruck um rund 20 Prozent senken.

Wer fliegen muss, weil das Ziel zu weit entfernt liegt, sollte mindestens zwei Wochen am Urlaubsort verbringen, um die Reise nachhaltiger zu gestalten. Außerdem lässt sich für Projekte zur CO2-Kompensation spenden. Tragen diese das Siegel «The Gold Standard» heiße das, dass ihnen Nachhaltigkeitsrat ein Mindestmaß an Glaubwürdigkeit attestiere, so das Projekt.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 11:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert