zur Navigation springen

Reise & Touristik

04. Dezember 2016 | 01:00 Uhr

Tourismus : Reise mit Haustier: Einverständnis des Veranstalters nötig

vom

Hunde und Katzen sind nicht in jeder Unterkunft erlaubt. Wer sein Haustier mit den Urlaub nehmen möchte, holt vorher am besten schriftlich das Einverständnis des Reiseveranstalters ein. Dazu rät die Stiftung Warentest.

So ist gesichert, dass im Hotel oder beim Transportunternehmen keine Probleme auftreten. Hunde, Katzen und Frettchen brauchen für Reisen einen EU-Heimtierausweis, den ein dazu ermächtigter Tierarzt ausstellt. Außerdem ist ein Mikrochip oder eine Tätowierung nötig, um das Tier identifizieren zu können. Spätestens drei Wochen vor Abreise muss das Haustier geimpft werden. Seit dem 3. Juli 2011 ist der Mikrochip vorgeschrieben - Ausnahmen gelten nur für Tiere mit einer älteren Tätowierung.

Bericht auf test.de

zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert