zur Navigation springen

Anzeige - Küchenlust

05. Dezember 2016 | 21:47 Uhr

Küchenlust : Lachs statt Fleisch: Lecker und gut fürs Herz

vom

Expertenwissen für Pfanne und Grill

Der Lachs stammt unter anderem aus den Aquakulturen Norwegens und ist eine ideale Alternative zu Fleisch, reich an Eiweiß und fettarm.  Ein ausgewachsener norwegischer Lachs wiegt zwischen vier bis sechs Kilogramm und  ist bis zu 150 Zentimeter  lang. Im Lachs stecken Aminosäuren, Tryptophan und Tyrosin, Vorstufen des „Gute-Laune-Hormons“ Serotonin. Neben vielen Vitaminen, darunter A, B, D und Folsäure, enthält der Fisch auch Mineralstoffe wie Jod, Kalium oder Phosphor. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren tun der Herz- und Gefäßgesundheit gut. Um unseren täglichen Bedarf an Vitamin D zu decken, reichen 50 Gramm des rosafarbenen Fisches aus – die stecken zum Beispiel in einer Scheibe Räucherlachs.

Lachse können täglich bis zu 100 Kilometer zurücklegen. Diese Bewegung verleiht dem Fleisch die besondere Festigkeit. Wahrscheinlich ist Lachs bei uns nicht nur beliebt, weil er lecker und gesund ist, sondern weil er so abwechslungsreich zubereitet werden kann: Ob roh, gegart, gedämpft, gegrillt, gebraten oder gekocht – Lachs schmeckt immer wieder anders.  Lachse ernähren sich unter anderem von Krabben. Die roten Farbpigmente in den Schalen der Krabben verleihen ihm seine charakteristische Farbe. Ursprünglich ist er jedoch weiß.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2016 | 12:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen