zur Navigation springen

Anzeige - Küchenlust

04. Dezember 2016 | 07:14 Uhr

sh:z Küchenlust : Das war das Küchenlust-Finale 2016

vom

Lars Zimmer ist neuer Hobbykoch des Jahres!

Eines gleich vorweg: Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das sich die beiden Finalisten Sandra Schella und Lars Zimmer am Sonntag im Strandhotel Strande lieferten. Die beiden Kandidaten bereiteten vor den Augen der Gäste eine Suppe zu, die sowohl von der Jury – bestehend aus Sternekoch Dirk Luther, Gitti Drolshagen von Förde-Küchen und Stephan Weber von den Fleischwerken Edeka Nord – als auch von den 80 Gästen des  Abends bewertet wurden. Am Ende hatte der 42-jährige Lübecker Lars Zimmer knapp die Nase vorn und sicherte sich damit den Titel „Schleswig-Holsteins Hobbykoch des Jahres“ sowie einen Gutschein über eine neue Küche von Förde-Küchen im Wert von 10.000 Euro.

Hier sehen Sie das Video des Abschlussabends:

Aus über 50 Bewerbern war Zimmer zunächst unter die  acht Halbfinalisten gekommen und hatte sich dann mit seinem Rezept – „Förde-Garnelen auf Rinderfilet in Sherry-Jus mit Kartoffelmus und gefüllten Tomaten“ – ins Finale gekocht. Hier konnte er die Juroren und die Gäste mit seiner „Bio-Pastinakensuppe mit Förde-Garnele“ überzeugen und landete damit knapp vor Konkurrentin Sandra Schella, die eine „Kokos-Kürbis-Suppe mit Knuspergarnele“ servierte. Wie genau seine neue Küche aussehen soll, davon hatte der Hobbykoch noch keine genaue Vorstellung. „Meine Frau und ich wollten uns darüber noch gar nicht so viele Gedanken machen, dafür war der Sieg einfach noch zu weit weg“, sagte er. Sicher war aber: „Unsere jetzige Küche ist schon mehr als zehn Jahre alt – da ist es mal Zeit für etwas Neues.“

 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2016 | 12:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen