zur Navigation springen

Aktiv in SH

04. Dezember 2016 | 19:30 Uhr

#aktivinsh : Die Rückkehr von „Jack the Ripper“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Beim Sommer-Krimi in den Lübecker Wallanlagen spielen auch sechs Oldesloer mit. Premiere ist am Freitag, 29. Juli.

Es ist wieder „Krimi-Time“ in den Lübecker Wallanlagen. Am Freitag, 29. Juli, feiert der Sommer-Krimi Premiere auf der Lübecker Freilichtbühne. „Jack the Ripper“, der legendäre Huren-Mörder im Londoner Osten am Ende des 19. Jahrhunderts, treibt dann im Theater an den Wallanlagen sein Unwesen. Das Besondere: In dem schauerlichen, spannenden und bisweilen gruseligen Geschehen mischen in diesem Jahr so viele Oldesloe Theaterleute wie nie zuvor mit.

Allen voran Schauspieler und Regisseur Sven W. Pehla. Er, der seit einigen Jahren regelmäßig in der Hansestadt mitspielt und Regie führt, zeichnet auch als Autor für seine Inszenierung verantwortlich und mischt als Inspektor Lestrade auch auf der Bühne tüchtig mit.

Manfred Thomsen, der ebenfalls schon mehrfach an der Freilichtbühne aktiv war und beim Verein „Bad Oldesloe macht Theater“ aktiv ist, hält ihn als sein Chef Sir Charles Warren (Chiefcomissionaire) zumeist an der kurzen Leine. Erstmalig ist an den Wallanlagen Henning Moss – in Oldesloe eher als Adonis aus der Oldesloer Musikszene als Gitarrist bei „Adonis & Friends“ bekannt – mit von der Partie. Als Schauspieler hat er jüngst erste Erfahrungen bei der Oldesloer Bühne gesammelt, aber die Rolle als Bänkelsänger in einem stilechten Pub ist ihm geradezu auf den Leib geschneidert.

Über Freilichttheater-Erfahrung verfügt hingegen Ilona Rehme. Sie ist, wie zuletzt oft in Badomat-Aufführungen, als Regieassistentin dabei. Außerdem spielt die gebürtige Oldesloerin Lena Ahlreip mit, professionelle Schauspielerin mit Leib und Seele, die ihr Handwerk an der Schauspielschule Hamburg lernte und eines der schrillen Straßenmädchen mimt. Mit dabei ist auch der Oldesloer Robin Koch, studierter Physiker, der jetzt in Lübeck lebt und unter anderem als Constable zu sehen ist. Das knapp 20-köpfige Ensemble probt momentan täglich – und das Lampenfieber steigt.

Premiere von „Jack the Ripper“ ist am 29. Juli. Noch gibt es Karten. Bis zum 3. September sind weitere elf Vorführungen (jeweils freitags und samstags um 20.30 Uhr) vorgesehen. Infos und Karten gibt es unter Telefon (04194) 7564 an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.freilichtbuehne-luebeck.de.

zur Startseite

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 28.Jul.2016 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen