zur Navigation springen

Aktiv in SH

08. Dezember 2016 | 12:51 Uhr

#aktivinsh : Aktiv-Momente für den Nachwuchs

vom

Wir stellen Aktivitäten zwischen den Küsten für Eltern mit Baby vor

In unserer Rubrik Aktiv in SH haben wir in den letzten Wochen und Monaten über verschiedene Aktiv-Möglichkeiten im Land der Horizonte berichtet. Von interessanten Trendsportarten über malerische Reitrouten bis hin zu den kleinen Dingen im Leben, die aktiv halten. Aber wie sieht es mit Aktiv-Momenten für den Nachwuchs aus? Welche Aktivitäten zwischen den Küsten für Eltern mit Baby geeignet sind, zeigen wir in diesem Artikel.

 

1. Wandern im Dorf der Störche

Foto: Pixabay
 

Schleswig-Holstein hat so vieles zu bieten: Weite Felder, grüne Hügel, dichte Wälder, Steilküsten mit Blick auf die Ostsee oder raue Dünen an der Westküste des Landes. Es wäre zu schade, diese Schönheit nicht auch mit dem Nachwuchs gemeinsam zu genießen - vielleicht auf dem Rücken der Eltern in einem Tragegurt? Die kleinen Entdecker sitzen fest in den Vorrichtungen, so dass eine Wanderung problemlos möglich ist. Natürlich sollten die Wege nicht zu weit sein, denn Mama und Papa müssen auch zwischendurch mal zur Ruhe kommen. Auf unserer SH-Tour haben wir bereits Wanderrouten vorgestellt. Einige davon eignen sich hervorragend für das Wandern mit Baby, wie zum Beispiel die Route durch das Dorf der weißen Störche. Das Beste daran: Die ganze Familie kann die Augen nach den wohl bekanntesten Einwohnern von Bergenhusen aufhalten. Wenn sich mal keine Weißstörche zeigen, lassen sich hervorragend Wiesenvögel auf den kräftigen Grünlandflächen beobachten. Die Route beträgt 9,7 Kilometer, es gibt aber auch eine abgekürzte Strecke, die nur 4,5 Kilometer lang ist - eine ideale Wanderroute für Eltern mit Babys.

 

2. Joggen mit Kinderwagen

Foto: Fotolia
 

Das ist der Stoff, aus dem Hollywood-Streifen gemacht sind: Eine sportliche Mutter läuft durch den grünen Park einer Großstadt und schiebt dabei einen Kinderwagen vor sich her, scheinbar unbeschwert, und das alles beim Joggen mit ordentlichem Tempo. Unrealistisch ist diese Szene aber nicht: Das Laufen mit Kinderwagen lässt sich auch in Schleswig-Holstein kinderleicht umsetzen. Beim Joggen auf dem Wanderweg hat die Mutter sowohl die funkelnde Ostsee als auch ihr Baby perfekt im Blick. Das Stoßen oder Schieben des Kinderwagens sorgt für zusätzliche Armmuskulatur und schult die Koordination. Wichtig dabei ist, dass der Kinderwagen eine gute Federung hat und dass das Baby schon krabbeln kann. Erst dann ist die Rückenmuskulatur des Kindes für die Stoßbewegungen stark genug. Auch nicht zu unterschätzen ist der Fahrtwind. Daher ist es besser, den Nachwuchs lieber zu dick als zu dünn einzupacken. Eine Variation des Sports: Inline-Skaten mit Kinderwagen. Je nach Strecke ist diese Alternative zum Joggen weniger anstrengend.

 

3. Wir machen eine Fahrradtour ...

Foto: Fotolia

... und es sind alle mit dabei! Mama und Papa sitzen auf dem Drahtesel, und der Nachwuchs ist im Baby-Anhänger mit von der Partie. So kann die sonntägliche Radtour ganz bequem zu dritt genossen werden. Endlose Feldwege, romantische Wälder und Teerstraßen durch süße Dörfchen scheinen auf einmal trotz Familienzuwachs gar nicht mehr so weit entfernt. Tipp: Beim Kauf eines Anhängers beachten, dass dieser eine gute Federung hat sowie eine Babyschale, falls das Baby noch nicht sitzen kann. Außerdem gilt: Reichlich Pausen einplanen, denn sowohl für die Kleinen, als auch für die Großen kann es beim Radfahren warm werden. Darüber hinaus sollte das Verdeck immer geschlossen bleiben, und auch um „Hubbelwege“ sollten Fahrradfahrer mit Nachwuchs im Anhänger einen Bogen machen.  

 

4. Segeln mit Mini-Kapitän

Foto: Fotolia
 

Die Sonne scheint, eine leichte Brise weht und das Boot dümpelt langsam von einer Seite auf die andere: Das sanfte Wackeln der Kajüte lädt geradezu zu einem Nickerchen ein. Segeln mit Baby bietet die perfekten Voraussetzungen für den erholsamen Mittagsschlaf der Kleinen. Bei seichtem Wind an der frischen Luft wird der Nachwuchs erst müde gemacht, bis es dann zum Schlummern „nach unten“ geht. Gerade im sehr jungen Alter ist der Segelsport perfekt, später wird es etwas schwieriger, wenn der kleine Wirbelwind durchs Cockpit tobt und nicht mehr zu stoppen ist. Was auf jeden Fall im Segelgepäck sein sollte: ein Fliegennetz gegen die Mücken. Dann kann auf dem Segeltörn nichts mehr schief gehen.

 

5. Baby-Yoga an der frischen Luft

 

Foto: Fotolia

Yoga ist bekannt, aber was ist eigentlich Baby-Yoga? Beim Yoga mit Baby steht das Entspannungserlebnis für Mutter und Kind im Mittelpunkt. Während ganz unbemerkt Rücken, Schultern und Beckenboden gestärkt werden, lernt die Mama auch im stressigen Baby-Alltag Ruhe zu bewahren. Natürlich nimmt Baby nicht die Position des Sonnengrußes ein, sondern lässt die Übungen ganz entspannt von der Mutter ausführen. Durch sanftes Drehen, Wenden und Massieren wird so schon im frühen Alter die Beweglichkeit trainiert. Ein toller Nebeneffekt ist die Stärkung der Mutter-Kind-Bindung. Um schleswig-holsteinischen Sonnentagen gerecht zu werden, lässt sich Baby-Yoga mit einer Decke ganz einfach nach draußen auf die Wiese verlegen. Schon hat man eine tolle Mama-Kind-Übung mit ganz viel Entspannung an der frischen Luft.

 

6. Buggy-Fitness gegen müde Tage

Foto: Fotolia
 

Ähnlich wie beim Joggen mit Baby spielt beim Buggy-Fitness, ganz wie der Name schon sagt, der Buggy die Hauptrolle. Das Fitnessprogramm findet draußen statt und ist speziell auf die Bedürfnisse nach Schwangerschaft und Geburt ausgerichtet. So werden vor allem die Muskulatur der Mutter wieder aufgebaut und der Beckenboden trainiert. Auch die Ausdauer bekommt einen ordentlichen Schub, so dass dem Joggen mit Kinderwagen als nächstem Schritt nichts mehr im Wege steht. Buggy-Fitness-Kurse werden bereits in den größeren Städten Schleswig-Holsteins angeboten.
 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jul.2016 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen