zur Navigation springen

Natur & Garten

06. Dezember 2016 | 15:07 Uhr

Pflanze der Woche : Kletterrosen im November pflanzen

vom

Wer einen Rosengarten versprochen hat, sollte ihn im November anlegen. Pflegeleichte Kletterer eignen sich gut dafür. Sie sind geschmeidig und blühen oft über mehrere Wochen.

Für Kletterrosen (Rosa-Hybriden) ist wie für alle Rosen im Herbst die beste Pflanzzeit. Für einen schönen Rosenbogen empfiehlt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin Ramblerrosen. Sie bilden nach der ersten Blüte im Juni oft noch ein zweites Mal Knospen.

Außerdem sind ihre Triebe weicher und fügen sich deshalb geschmeidiger an den Bogen. Ramblerrosen lieben einen lehmigen, gehaltvollen Boden. Sandböden sollte der Hobbygärtner deshalb mit reifem Kompost und dem Tonmineralien-Gemisch Betonit mischen. Alle veredelten Rosen werden so tief gepflanzt, dass die Veredelungsstelle fünf Zentimeter unter der Erde liegt. Das ist die Verdickung, aus der die Triebe der Edelsorte wachsen, erklärt der BDG.

Wer einen Rosenbogen an der Hauswand plant, sollte die Rosen außerhalb des Dachüberstands und etwas schräg pflanzen. So kommen die Wurzeln schneller an die Feuchtigkeit des Bodens.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 10:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert