zur Navigation springen

Ernährung & Gesundheit

06. Dezember 2016 | 09:18 Uhr

Ernährung : Fit unterwegs: Die richtigen Snacks fürs Wandern

vom

Frische Luft und jede Menge Bewegung: Beim Wandern wird der Körper ordentlich gefordert. Deshalb benötigt er immer wieder Energienachschub. Die Snacks sollten kohlenhydratbetont sein, rät Helga Strube von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Hannover.

Ideal sind Vollkornschnitten, die zum Beispiel mit mildem Käse und Salatblättern belegt werden. Bananen sind ebenfalls gute Wegbegleiter: Sie liefern Energie und sind eine gute Magnesiumquelle. Der Mineralstoff kann Muskelkrämpfen vorbeugen.

Ergänzt wird der Proviant durch Gemüse wie Tomate, Gurke oder Karotte, das man bereits vor der Wanderung portionieren sollte. Als Notfallration für den kurzen Energienachschub empfiehlt Strube Nüsse, Trockenfrüchte sowie Müsliriegel auf Haferflockenbasis. Damit alles frisch und der Rucksack sauber bleibt, sollten Wanderer den Proviant in Vorratsboxen verpacken. Brote und Riegel lagern dabei getrennt von Obst und Gemüse, damit sie nicht aufweichen. Ebenfalls wichtig sind ausreichend Getränke im Rucksack. Strube rät zu Mineralwasser, ungesüßten Tees oder Saftschorlen.

Beim Essen gilt: Lieber mehr Pausen machen und dabei jeweils weniger essen. Kleine Zwischenmahlzeiten belasten die Verdauung nicht so sehr und lassen den Blutzucker weniger schwanken, erläutert die Expertin. So bleiben Wanderer leistungsfähiger. Vor der Tour sollten sie reichlich, leicht und kohlenhydratreich frühstücken, zum Beispiel Müsli.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Apr.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert