zur Navigation springen

Ernährung & Gesundheit

10. Dezember 2016 | 09:58 Uhr

Ernährung : Fest und schwach glänzend: So erkennt man gutes Rindfleisch

vom

Gutes Rindfleisch braucht 14 bis 21 Tage Reifezeit. Direkt nach der Schlachtung ist es so gut wie ungenießbar. Beim Kauf sollten Verbraucher darauf achten, dass die Fleischoberfläche nur schwach glänzend und trocken, aber nicht vertrocknet oder schmierig ist.

In der Hand sollte es sich fest, aber nicht hart oder schwammig anfühlen, heißt es in der Zeitschrift «Beef» (Ausgabe 3/2016). Liegt das Fleisch in der Metzgerwanne oder Plastikschale in einer Pfütze oder sind Tropfen am Foliendeckel sichtbar, sollte man es lieber nicht kaufen. Als Faustregel gilt: Bei Rind am besten dunkle Fleischfarben und eine gleichmäßig gut sichtbare Marmorierung bevorzugen.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert