zur Navigation springen

Ernährung & Gesundheit

07. Dezember 2016 | 17:29 Uhr

Chicken Noodles : Chicken Noodles: Scharf-saures Hähnchen

vom

Die Autorin Lizzie Mabbott ist eigentlich ein Fan von Schweinefleisch. Aber bei diesem Rezept ist sie überzeugt, dass Geflügel viel besser zum Gemüse passt. Die sauer-würzigen Aromen seien übrigens eine perfekte Waffe gegen böse Bakterien, sagt sie.

Kategorie:Hauptspeise

Zutaten für 2 Person:

150 g getrocknete Süßkartoffelglasnudeln

2 Hähnchenschenkel

2,5 cm Stück frische Ingwerwurzel, geschält und grob gehackt

30 g Sichuan Zha Cai (Fertigprodukt) oder ein anderes eingelegtes Gemüse

1 EL Speiseöl

3 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt

2 EL lange, rote Chili-Bohnen-Paste

1 EL helle Sojasauce

1 EL Chinkiang-Essig (dunkler Reisessig)

1 TL Zucker

300 ml Hühnerbrühe

etwas gedämpfter Pak Choi oder anderes grünes Blattgemüse (zum Beispiel Zuckererbsen)

1 TL Sesamöl

2 Frühlingszwiebeln, schräg in Ringe geschnitten, zum Garnieren

Zubereitung:

Die Glasnudeln in kochendem Wasser laut Packungsanweisung einweichen. Derweil die Hähnchenschenkel häuten und entbeinen. Mit dem Ingwer in einer Küchenmaschine mit der Pulsfunktion grob hacken.

Das eingelegte Gemüse abspülen und beiseitelegen. Das Speiseöl in einem Wok auf hoher Stufe erhitzen und Knoblauch, Hähnchenfleisch und Chilis darin rühren, bis das Fleisch sich rundum weiß verfärbt hat. Eingelegtes Gemüse, Sojasauce, Essig, Zucker und Brühe zugeben und 10 Minuten köcheln. Derweil das grüne Gemüse dämpfen.

Die Nudeln auf Servierschalen verteilen und mit dem Gemüse belegen. Das Fleisch zufügen und mit der Hälfte der Brühe auffüllen. Mit Sesamöl beträufeln und mit den Frühlingszwiebeln garnieren.

Literatur:

«CHINATOWN KITCHEN»

Sommerrollen, Wan Tan, Mangosalat, Kimchi, Glasnudelsalat, Thaisuppen, Currys und sehr viel mehr

Autorin: Lizzie Mabbott

Edel Verlag

Preis: 17,95 Euro

ISBN 978-3841903891

zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2016 | 04:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert