zur Navigation springen

Ernährung & Gesundheit

05. Dezember 2016 | 17:41 Uhr

Wenn Zähneputzen nicht reicht : Bei Mundgeruch regelmäßig auch die Zunge reinigen

vom

Ein schlechter Atem kann manchmal einfache Ursachen haben. Das Problem entsteht etwa, wenn der Mundraum nicht gründlich gesäubert wurde. Zähneputzen allein hilft in dem Fall nicht viel. Worauf es jetzt ankommt:

Von Mundgeruch Betroffene sollten regelmäßig ihre Zunge mit einem Schaber oder einem Bürstchen reinigen. Dadurch wird schlecht riechender Belag verringert, wie die Zeitschrift «Apotheken Umschau» (Ausgabe A 11/16) erläutert.

Am besten sprechen Betroffene das Problem aber auch bei ihrem Zahnarzt an, um die Ursache für den Zungenbelag zu finden. Mitunter steckt auch nur ein trockener Mund hinter schlechtem Atem - dann kann es schon helfen, viel zu trinken, Kaugummis zu kauen oder Bonbons zu lutschen.

Grundsätzlich sollten Betroffene zweimal täglich ihre Zähne putzen und einmal am Tag die Zahnzwischenräume reinigen. Zudem kann Mundwasser mit Zinn- oder Zinksalzen schlechtem Atem entgegenwirken.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert