zur Navigation springen

Ernährung & Gesundheit

05. Dezember 2016 | 01:32 Uhr

Operation erforderlich : Bauchwandbrüche verursachen nicht unbedingt Beschwerden

vom

Wer schwache Bauchmuskeln hat, ist gefährdet, einen Bauchwandbruch zu erleiden. Dieser wird jedoch meist nur durch Ertasten erkannt. Vielen Betroffenen wird eine Operation empfohlen.

Wenn man am Bauch eine Vorwölbung ertastet oder sieht, kann das ein Anzeichen für eine Hernie sein. Der sogenannte Bauchwandbruch kann an unterschiedlichen Stellen wie der Leiste oder am Oberbauch entstehen und verursacht nicht unbedingt Beschwerden.

Möglich sind aber Schmerzen, Brennen, Druckgefühle oder ein Ziehen. Das erläutert das Patienteninformationsportal des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Eine schwache Bauchmuskulatur und schwaches Bindegewebe begünstigen Hernien, heißt es auf www.gesundheitsinformation.de . Etwas Schweres tragen, Husten oder Pressen können Hernien vergrößern. Ein Bauchwandbruch wird in der Regel operiert.

Infos des IQWiG

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 04:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert