zur Navigation springen

Bauen & Wohnen

03. Dezember 2016 | 22:56 Uhr

Frostschäden vermeiden : Heizung in Ferienhaus regelmäßig kontrollieren

vom

Viele Besitzer nutzen ihre Ferienwohnungen vor allem in den wärmeren Jahreszeiten. Gerade im Winter drohen aber die schwersten Schäden etwa bei Frost. Wie oft man die Heizung überprüfen sollte, zeigt ein Fall, der vor Gericht landete.

In Ferienhäusern sollten Besitzer während der kalten Jahreszeiten die Heizung regelmäßig kontrollieren. So vermeiden sie Frostschäden. Doch wie oft ist regelmäßig?

Zwei Mal pro Woche ist ausreichend, entschied das Oberlandesgericht Oldenburg (Az.: 5 U 190/14), wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mitteilt. Die Richter gaben dem Eigentümer eines Ferienhauses Recht. Die Versicherung des Mannes wollte den durch den Ausfall der Heizung verursachten Frostschaden nicht regulieren.

Die Richter verurteilte die Versicherung, den größten Teil des Schadens zu übernehmen. Die Anlage sei nicht nur regelmäßig kontrolliert worden. Sie sei zum Zeitpunkt des Schadens auch nur etwa drei Jahre alt gewesen. Außerdem waren die Heizkörper nicht vollständig ausgeschaltet gewesen. Teilweise standen die Ventile auf Stufe eins. Das Gericht ließ auch nicht den Einwand gelten, dass es sich bei dem Gebäude um ein nicht durchgehend bewohntes Ferienhaus handelte. Dies sei nicht mit einem vollständig unbewohnten Gebäude vergleichbar.

Entscheidung des Oberlandesgerichts Oldenburg

zur Startseite

von
erstellt am 22.Nov.2016 | 04:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert