zur Navigation springen

Bauen & Wohnen

10. Dezember 2016 | 21:41 Uhr

Jetzt kommt der Winter : Bei Holzdielen im Außenbereich Risse schließen

vom

Bevor der erste Schnee fällt, sollte man Holzdielen auf Terrassen oder Balkonen für den Winter rüsten. Vor allem kleine Risse müssen am besten frühzeitig geschlossen werden. Das nötige Zubehör findet sich im Baumarkt.

Regen, Wind und Schnee setzen Holzdielen auf Terrasse und Balkon zu. Entstehen kleine Risse, sollten Heimwerker diese direkt nach der Entdeckung schließen.

Sonst kann im Winter gefrierendes Regenwasser die Risse noch weiter vergrößern, was Pilzen das Eindringen erleichtert. Das kann wiederum zum Verfaulen führen. Darauf weist die Waldschutzorganisation PEFC in Stuttgart hin.

Zum Schließen kann man ein Dichtmittel für Holz aus dem Baumarkt benutzen. Alternativ lassen sich die Dielen abschleifen. PEFC rät, sich zu erkundigen, ob die Holzart für das Abschleifen geeignet ist.

Winterfest werden die Holzdielen mit Imprägnierungen durch Öl, Lasuren und Lack. Dafür sollte man zunächst die Terrasse oder den Balkon bei trockener Witterung mit dem Schrubber reinigen. Dann das Holz mindestens einen Tag lang trocknen lassen. PEFC empfiehlt sogar, zwei Tage zu warten. Erst dann die jeweilige Imprägnierung am besten in zwei aufeinanderfolgenden Anstrichen auftragen. Wichtig ist, keinen Fleck auszulassen - gerade an solchen unbehandelten Ecken lassen sich Pilze und Schwämme gerne nieder und befallen dann das gesamte Holz.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Nov.2016 | 04:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert