zur Navigation springen

Mangelhaftes Bauteil : Yamaha ruft 10 000 Motorräder zurück

vom

Weil ein unzuverlässigen Bauteils zum Sicherheitsrisiko werden kann, ruft Yamaha drei seiner Motorrad-Modelle zurück. Betroffene Kunden sollten umgehend Kontakt zu ihrem Händler aufnehmen.

Der Motorradhersteller Yamaha ruft wegen möglicherSicherheitsprobleme etwa 10 000 Fahrzeuge in Deutschland zurück. Vonder Aktion seien die Modelle Yamaha XSR900, MT-09 und Tracer 900, wiedas Unternehmen mitteilte.

Grund für den Rückruf ist laut Yamaha ein fehlerhaftes Bauteil,wodurch die Gefahr besteht, dass sich die untere Lenkerhalterunglockern könnte. Dies könnte dazu führen, dass sich die festeVerbindung zwischen Lenker und Motorrad löst. Die betroffenen Kundensollen sich laut Yamaha umgehend an die Händler wenden. Dieerforderliche Montage sei kostenlos.

Webseite Yamaha

zur Startseite

von
erstellt am 12.Apr.2017 | 10:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert