zur Navigation springen

Weitere Sportarten

11. Dezember 2016 | 10:54 Uhr

Eishockey : WM auch für Wolfsburgs Fauser vorzeitig beendet

vom

Nach der Verletzung von NHL-Profi Tobias Rieder ist auch für Gerrit Fauser die Eishockey-Weltmeisterschaft in Russland vorzeitig beendet. Der Stürmer muss wegen einer wieder aufgebrochenen Schulterverletzung ebenfalls aus St. Petersburg abreisen.

«Jetzt darf natürlich nichts mehr passieren», sagte Bundestrainer Marco Sturm am Tag vor dem Vorrunden-Spiel gegen die USA am Sonntag (15.15 Uhr). Für den Bundestrainer ist es ein weiterer Rückschlag, nachdem er auf Angreifer Rieder wegen einer Knieverletzung verzichten muss.

Der Wolfsburger Fauser hatte sich beim 5:2 am Freitag gegen Weißrussland im ersten Drittel verletzt. «Es ist bei einem Zweikampf hinter dem gegnerischen Tor passiert. Ich habe sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmte», sagte der WM-Debütant. «Natürlich schmerzt das Aus bei meiner ersten WM sehr.» Beim Training am Samstag fehlte zudem Constantin Braun. Am Freitag hatte der Verteidiger der Eisbären Berlin trotz seiner Schnittverletzung am Bein gespielt.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2016 | 14:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert