zur Navigation springen

Weitere Sportarten

03. Dezember 2016 | 07:54 Uhr

Hintergrund : Wissenswertes rund um den 41. Ryder Cup

vom

Der Ryder Cup ist der wichtigste Team-Wettbewerb im Golfsport und wird bereits zum 41. Mal ausgespielt - dieses Mal im Hazeltine National Golf Club im US-Bundesstaat Minnesota.

Interessante Fakten zum Kontinentalvergleich der besten Golfer aus den USA und Europa im Überblick:

RYDER-CUP-GESCHICHTE

Der Golf-Enthusiast Samuel Ryder aus England war der Namensgeber und Stifter des Pokals, um den 1927 in Worcester (USA) zum ersten Mal gespielt wurde. Bis 1971 stellten nur die USA und Großbritannien die Teams, «Rest-Europa» ist erst seit 1979 dabei. In den bisher 40 Duellen gewannen die US-Amerikaner 25 Mal die Trophäe, 15 Mal konnten die Europäer den Pokal mit nach Hause nehmen.

MODUS

Die jeweils besten zwölf Spieler aus den USA und Europa treffen im Zwei-Jahres-Rhythmus als wechselnde Gastgeber aufeinander. Das Turnier wird als Lochwettspiel ausgetragen. Dem Titelverteidiger reicht bei 28 Punkten, die an drei Tagen (16 bei den Vierern, 12 bei den Einzeln) vergeben werden, schon ein Remis zum Sieg. Der Herausforderer muss mindestens ein 14,5:13,5 erreichen.

CLUB UND PLATZ

Der Hazeltine National Golf Club liegt in Chaska, rund 40 Kilometer südwestlich von Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota. Der 1962 vom berühmten Architekten Robert Trent Jones entworfene Kurs gilt als einer der schönsten Golfplätze im Mittleren Westen der USA. Die 18 Spielbahnen der Par-72-Anlage haben eine Länge von knapp 7000 Metern.

TITELVERTEIDIGER

Das Team Europa gewann 2014 den Ryder Cup zum dritten Mal nacheinander. Mit 16,5:11,5 setzten sich Martin Kaymer und Co. im schottischen Gleneagles gegen die Stars aus den USA durch.

DIE STARS

Europa: Rory McIlroy (Nordirland), Henrik Stenson (Schweden), Martin Kaymer (Mettmann)

USA: Dustin Johnson, Jordan Spieth, Phil Mickelson

ZEITPLAN UND TV

Freitag, 30. September und Samstag, 1. Oktober:

07.35 Uhr (Ortszeit/14.35 Uhr MESZ) - Beginn der Vormittags-Vierer

12.30 Uhr (Ortszeit/19.30 Uhr MESZ) - Beginn der Nachmittags-Vierer

Sonntag, 2. Oktober:

11.04 Uhr (Ortszeit/18.04 Uhr MESZ) - Beginn der der zwölf Einzel

Der Ryder Cup wird in Deutschland live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen.

Homepage Ryder Cup 2016

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 12:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert