zur Navigation springen

Wintersport

09. Dezember 2016 | 03:10 Uhr

Harte Entscheidung : Nur zehn Eisschnellläufer für Weltcups nominiert

vom

Nur zehn Athleten hat die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG für die bevorstehenden Weltcup-Rennen nominiert.

Zuvor hatten bei den deutschen Meisterschaften in Inzell 13 Läufer die interne Weltcup-Norm erreicht. Die Reise zu den Weltcups vom 11. bis 13. November in Harbin und eine Woche später in Nagano werden demnach die Erfurterinnen Stephanie Beckert (3000/5000 Meter) und Judith Dannhauer (500 Meter) sowie der Inzeller Hubert Hirschbichler (1500 Meter) nicht mit antreten.

Das Weltcup-Aufgebot:

Damen: Claudia Pechstein (Berlin), Bente Kraus (Berlin), Isabell Ost (Berlin), Roxanne Dufter (Inzell), Gabi Hirschbichler (Inzell)

Herren: Patrick Beckert (Erfurt), Moritz Geisreiter (Inzell), Joel Dufter (Inzell), Nico Ihle (Chemnitz), Denny Ihle (Chemnitz)

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2016 | 18:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert