zur Navigation springen

Wintersport

07. Dezember 2016 | 09:48 Uhr

Ringwald Zwölfte : Nilsson und Golberg erste Langlauf-Sieger

vom

Die deutsche Skilangläuferin Sandra Ringwald hat zum Auftakt der Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo beim Sieg der Schwedin Stina Nilsson Platz zwölf belegt.

Die Schwarzwälderin Ringwald, bereits in der vergangenen Saison beste DSV-Läuferin, schaffte im Klassik-Sprint den Einzug ins Halbfinale, war dort aber chancenlos. Den Sieg holte sich Nilsson vor den Norwegerinnen Maiken Caspersen Falla und Heidi Weng. Deren Teamkollegin Marit Björgen schied bei ihrem Comeback nach Babypause im Halbfinale aus.

Bei den Männern kürte sich der Norweger Pal Goldberg zum ersten Sieger des WM-Jahres. Er verwies den Schweden Calle Halvarsson und seinen Teamkollegen Johannes Hoesflot Klaebo auf die weiteren Podestplätze.

Außer Ringwald hatte kein anderer deutscher Starter die Qualifikation überstanden. Auch nicht Sebastian Eisenlauer. Ihm hatte man einen guten Saisoneinstand durchaus zugetraut. Doch der Allgäuer kam im Prolog nur auf Platz 35, einen Rang hinter dem ebenfalls enttäuschenden Weltcup-Gesamtsieger der vergangenen Saison, Martin Johnsrud Sundby. Der Norweger war wegen eines Dopingvergehens aus dem Winter 2014/2015 im Sommer für zwei Monate gesperrt gewesen.

Damen-Ergebnis

Herren-Ergebnis

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2016 | 14:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert