zur Navigation springen

Wintersport

05. Dezember 2016 | 05:33 Uhr

IBU-Cup : Herrmann gewinnt gleich erstes internationales Rennen

vom

Die frühere Langläuferin Denise Herrmann hat für eine Überraschung gesorgt und gleich bei ihrem internationalen Biathlon-Debüt einen Sieg gefeiert.

Die Umsteigerin gewann zum Auftakt des zweitklassigen IBU-Cups im norwegischen Beitostölen trotz sechs Schießfehlern den Sprint über 7,5 Kilometer.

Zwar ließ die 27-Jährige aus Oberwiesenthal sowohl stehend als auch liegend jeweils drei Scheiben stehen. Da sie aber die mit Abstand beste Laufzeit ablieferte, verwies sie mit 5,6 Sekunden Vorsprung die Weißrussin Dsinara Alimbekawa (1 Fehler) auf Rang zwei. Dritte wurde die Russin Jekaterina Glasyrina (3/+ 12,9 Sekunden). Zweitbeste Deutsche war Nadine Horchler (3 Fehler/+ 25,4) als Zehnte.

Herrmann, die 2014 bei den Olympischen Spielen in Sotschi mit der Langlauf-Staffel Bronze gewonnen hatte, war im Frühjahr zum Biathlon gewechselt. Sie schaffte auf Anhieb die Qualifikation für den IBU-Cup. Ihr großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang.

Ergebnis

Wettkampfanalyse IBU

Interview Sportschau

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 18:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert