zur Navigation springen

Weitere Sportarten

04. Dezember 2016 | 03:03 Uhr

Radsport : Van Genechten gewinnt 7. Vuelta-Etappe - Contador-Sturz

vom

Alberto Contador hat bei der 71. Spanien-Rundfahrt auf dem siebten Tagesabschnitt einen weiteren Rückschlag verkraften müssen.

Der Spanier, der den vierten Sieg bei seinem Heimrennen anpeilt, stürzte am Freitag wenige Meter vor dem Ziel und erlitt nach ersten Diagnosen schwere Hautabschürfungen. Zeit auf die Mitfavoriten - so wie zum Auftakt der Rundfahrt - verlor der zweifache Tour-de-France-Sieger nicht. «Ich wurde angefahren. Die gesamte linke Körperhälfte schmerzt», klagte Contador bei «Eurosport».

Den Tagessieg sicherte sich nach 158 Kilometern im Ziel der siebten Etappe in Puebla de Sanabria der Belgier Jonas Van Genechten. 300 Meter vor dem Zielstrich wurden die Ausreißer Luis Leon Sanchez und Simon Clark gestellt, die den Verfolgern etwa zehn Kilometer in einem spannenden Sekunden-Krimi Stand gehalten hatten.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es geringfügige Veränderungen: Der Kolumbianer Darwin Atapuma verteidigte sein Rotes Trikot mit nur noch acht Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Alejandro Valverde. Der dreimalige Tour-Gewinner Chris Froome verlor als Drittplatzierter zehn Sekunden auf Atapuma. Dessen Teamkollege, der polnische Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski, ist am Freitag ausgestiegen.

Vuelta-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 26.Aug.2016 | 18:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert