zur Navigation springen

Vierter Sieg : NHL: Kühnhackl erreicht mit Pittsburgh zweite Playoff-Runde

vom

Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins die zweite Playoff-Runde der Nordamerika-Liga NHL erreicht. Der Titelverteidiger siegte im fünften Match gegen die Columbus Blue Jackets 5:2 und entschied die Best-of-Seven-Serie mit 4:1 für sich.

«Es gibt dennoch noch einige Sachen, die wir besser machen müssen», sagte Penguins-Trainer Mike Sullivan. «Ich denke, unser bestes Eishockey liegt noch vor uns.» Bryan Rust (22. Minute/24.), Phil Kessel (10.), Sidney Crosby (46.) und Scott Wilson (47.) trafen für die Kühnhackl-Mannschaft. Pittsburgh trifft in der zweiten Runde auf die Washington Capitals oder die Toronto Maple Leafs.

Auch Leon Draisaitl steht mit den Edmonton Oilers vor dem Einzug in die nächste Runde. Der Kölner bezwang mit seinem Team die San Jose Sharks trotz eines 1:3-Rückstandes noch mit 4:3 nach Verlängerung. Damit kann Edmonton am Samstag beim Stand von 3:2 die Serie entscheiden. Draisaitl bereitete mit seinen ersten beiden Playoff-Vorlagen das 2:3 durch Mark Letestu (39.) und die Entscheidung durch David Desharnais (79.) vor. Patrick Maroon (6.) und Oscar Klefbom (58.) schossen die weiteren Tore für die Oilers.

Überraschend deutlich schied Titelanwärter Chicago Blackhawks aus. Der Champion von 2015 verlor nach dem 1:4 bei den Nashville Predators die Serie glatt mit 0:4. Nashville spielt in Runde zwei gegen St. Louis oder Minnesota. Die New Rangers führen nach dem 3:2 nach Verlängerung bei den Montreal Canadiens mit 3:2 und stehen vor dem Sprung in die nächste Runde.

Playoff-Baum

Playoff-Termine

Spielstatistik Penguins-Blue Jackets

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2017 | 08:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert