zur Navigation springen

NHL : Los Angeles trennt sich von Trainer und General Manager

vom

Die Los Angeles Kings aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben sich nach dem erneuten Verpassen der Playoffs von Trainer Darryl Sutter und General Manager Dean Lombardi getrennt.

Unter ihrer Führung hatten die Kings 2012 und 2014 ihre bislang einzigen Meistertitel geholt, konnten zuletzt aber nicht mehr an diese Erfolge anknüpfen.

Wie der Club mitteilte, wird Ex-Verteidiger Rob Blake künftig Vizepräsident und General Manager, als neuer Präsident ist Luc Robitaille für die sportlichen und geschäftlichen Belange verantwortlich. Der langjährige NHL-Profi ist seit Februar auch Aufsichtsratsvorsitzender beim DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin. Der Schwesterclub der Los Angeles Kings gehört ebenfalls dem US-Unterhaltungskonzern Anschutz Entertainment Group. Die Berliner waren zuletzt vor vier Jahren deutscher Meister.

Mitteilung LA Kings

zur Startseite

von
erstellt am 11.Apr.2017 | 09:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert