zur Navigation springen

US Sport

07. Dezember 2016 | 11:47 Uhr

NHL : Draisaitl trifft für Edmonton gegen New York Islanders

vom

Eishockey-Profi Leon Draisaitl schießt beim 4:3-Erfolg seiner Edmonton Oilers in New York seinen dritten Saisontreffer. Islanders-Verteidiger Dennis Seidenberg legte zwei Treffer auf.

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das NHL-Duell bei Dennis Seidenberg und den New York Islanders gewonnen. 

Das kanadische Team siegte mit 4:3 (2:2, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen und beendete nach zuletzt drei Niederlagen ihre Negativserie. Edmonton führt mit 17 Punkten gemeinsam mit den Chicago Blackhawks die Western Conference an. 

Oilers-Star Draisaitl hatte mit seinem dritten Saisontor den zwischenzeitlichen 2:2 (13. Minute) erzielt. Auch Patrick Maroon (9.) und Milan Lucic (37.) waren in der regulären Spielzeit für Edmonton erfolgreich. Im Penaltyschießen sorgte Mark Letestu für die Entscheidung. Verteidiger Seidenberg bereitete den zweiten und dritten Islanders-Treffer durch Shance Prince (6.) und Casey Cizikas (22.) vor. Nick Leddy brachte die New Yorker bereits nach 13 Sekunden in Führung. Torhüter Thomas Greiss saß bei den Gastgebern auf der Bank.

Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins gewann ohne den deutschen Profi Tom Kühnhackl in einer Neuauflage des Finales der Vorsaison bei den San José Sharks mit 5:0 (2:0, 3:0, 0:0). Superstar Sidney Crosby war mit einem Doppelpack (19./21.) erfolgreich. 

Torhüter Philipp Grubauer kam beim 4:2 der Washington Capitals bei den Florida Panthers nicht zum Einsatz. Der russische Superstar Alex Owetschkin traf für die Capitals zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.

Mannschaft der Stunde sind die New York Rangers. Sie holten sich beim 5:2 bei den Boston Bruins den vierten Sieg in Serie und schossen in fünf der vergangenen sechs Begegnungen mindestens fünf Treffer.

Spielstatistik Islanders-Oilers

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2016 | 09:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert