zur Navigation springen

Weitere Sportarten

09. Dezember 2016 | 01:00 Uhr

Tischtennis : TT-Teams eröffnen EM-Qualifikation in Merseburg

vom

Mit zwei Länderspielen in einer Halle eröffnen Deutschlands Tischtennis-Teams die Qualifikationsrunde zur EM 2017 in Luxemburg.

Sowohl die Herren gegen die Schweiz als auch die Damen gegen England sind am 27. September in Merseburg klar favorisiert. Als einzige Medaillengewinnerin von Rio schlägt in der Rischmühlenhalle die Weltklasse-Abwehrspielerin Han Ying auf.

Die Olympia-Zweite mit dem DTTB-Team, die für den polnischen Club Tarnobrzeg spielt, führt eine stark verjüngte deutsche Auswahl an. Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp nominierte zudem Nina Mittelham (Bad Driburg), Chantal Mantz (Berlin) und Wan Yuan (Bingen) für die Partie gegen die Engländerinnen. «Wir werden sie nicht unterschätzen», versprach die frisch gekürte Tischtennis-Trainerin des Jahren.

Herren-Coach Jörg Roßkopf verzichtet auf sein Spitzentrio mit Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger, die in Rio zusammen Bronze holten. WM-Viertelfinalist Patrick Franziska (Saarbrücken) sowie seine Mitstreiter Benedikt Duda, Ricardo Walther (beide Bergneustadt) und Kilian Ort (Bad Königshofen) sollten normalerweise auch ohne die Top-Stars die Eidgenossen besiegen können.

Die DTTB-Herren treffen in ihrer Dreier-Gruppe noch auf Serbien, die Damen-Auswahl als derzeitiger Europameister hat es zusätzlich mit Slowenien zu tun. Die Gruppensieger nach Hin- und Rückspiel sind direkt für die Team-EM im nächsten Jahr qualifiziert.

TSV Merseburg Tischtennis

Tischtennis-Bundesliga

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 12:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert