zur Navigation springen

Weitere Sportarten

06. Dezember 2016 | 22:59 Uhr

Triathlon : Triathlon-WM: Lindemann und Buchholz nicht in Top Ten

vom

Die Olympia-Kandidaten Laura Lindemann und Gregor Buchholz haben auf der sechsten Station der Triathlon-WM-Serie die Top-Ten-Plätze verpasst.

Lindemann wurde über die olympische Distanz 16., Buchholz kam im Männer-Rennen als Elfter ins Ziel. Die 20-jährige Lindemann aus Potsdam vergab ein besseres Ergebnis durch einen Sturz mit dem Rad. Beide waren die einzigen Starter der Deutschen Triathlon Union in der schwedischen Hauptstadt.

Junioren-Weltmeisterin Lindemann und der Wiesbadener Buchholz waren neben Anja Knapp und Steffen Justus von der DTU trotz fehlender Qualifikation beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für die Sommerspiele in Rio vorgeschlagen wurde. Die Entscheidung steht noch aus. Anne Haug hatte als einzige die Kriterien erfüllt und hat ihr Ticket schon sicher.

Siegerin wurde nach 1500 Metern Schwimmen, 40 Kilometern auf dem Rad und zehn Kilometern Laufen Flora Duffy von den Bermudas. Für die 28-Jährige war es der erste Erfolg in der WM-Serie. Sie verteidigte damit ihre Führung in der Gesamtwertung nach sechs von neun Rennen erfolgreich. Titelverteidigerin Gwen Jorgensen aus den USA verzichtete ebenso wie Anne Haug auf einen Start. Sophia Saller musste wegen einer Erkältung kurzfristig passen.

Bei den Männern war Alistair Brownlee nicht zu schlagen. Der britische Olympiasieger gewann vor seinem Bruder, dem Olympia-Dritten Jonathan. Mit Platz fünf übernahm der Spanier Fernando Alarza die Führung im Klassement von seinem Landsmann Mario Mola, der in Stockholm nicht dabei war.

Beste Deutsche in den jeweiligen Gesamtwertungen sind Steffen Justus als 22. und Hanna Philippin auf Rang 24.

WTC Stockholm - englisch

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jul.2016 | 21:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert