zur Navigation springen

Weitere Sportarten

10. Dezember 2016 | 15:42 Uhr

Tennis : Titelverteidiger Großbritannien im Davis-Cup-Halbfinale

vom

Auch ohne Wimbledonsieger Andy Murray ist Titelverteidiger Großbritannien ins Davis-Cup-Halbfinale eingezogen. Kyle Edmund sorgte gegen Serbien in Belgrad für die uneinholbare 3:1-Führung der Gäste.

Der 21-Jährige besiegte Dusan Lajovic mit 6:3, 6:4, 7:6 (7:5), nachdem er am Samstag bereits das Auftakteinzel gegen Janko Tipsarevic in drei Sätzen gewonnen hatte. Murrays älterer Bruder Jamie und Dom Inglot entschieden am Vortag das Doppel gegen Nenad Zimonjic und Filip Krajinovic mit 6:1, 6:7 (2:7), 6:3, 6:4 für sich und brachten die Gäste mit 2:1 in Führung.

Andy Murray verzichtete auf einen Einsatz, war aber im Gegensatz zum ebenfalls pausierenden serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic nach Belgrad gereist und feuerte das Team von der Box aus an.

Auch Frankreich (3:1 gegen Tschechien) und Argentinien (3:1 gegen Italien) stehen bereits im Halbfinale. Die USA waren am Freitag gegen Kroatien mit 2:0 in Führung gegangen, verloren dann aber das Doppel. Ein weiterer Sieg im Einzel reicht den Gastgebern zum Einzug ins Semifinale.

Übersicht auf Davis-Cup-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2016 | 19:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert