zur Navigation springen

Weitere Sportarten

05. Dezember 2016 | 19:39 Uhr

Magenprobleme : Terpstra gewinnt Eneco-Tour - Kittel muss aussteigen

vom

Radprofi Niki Terpstra aus den Niederlanden hat die Eneco-Tour durch sein Heimatland und Belgien gewonnen. Marcel Kittel trat zur letzten Etappe, die der Norweger Edvald Boasson Hagen nach 197,8 Kilometern in Geraardsbergen gewann, wegen Magenproblemen nicht mehr an.

Am Tag zuvor musste Marcel Sieberg, der Anfahrer von Greipel, mit einem Schlüsselbeinbruch ebenfalls aufgeben. Damit bekommt der Bund Deutscher Radfahrer für die Straßen-Weltmeisterschaft am 16. Oktober in Katar erhebliche Schwierigkeiten. Einer der beiden Topsprinter Kittel oder Greipel sollte in der kommenden Woche zum WM-Kapitän für die sechsköpfige BDR-Equipe benannt werden. Ob Kittel durch seine gesundheitlichen Probleme bereits aus dem Rennen um den Chefposten auf dem Flachkurs in der Wüste ausgeschieden ist, blieb noch unklar.

Greipel, der am Donnerstag in St. Pieters-Leeuw Etappen-Zweiter hinter Weltmeister Peter Sagan geworden war, scheint wohl die besseren Karten auf das Kapitänsamt zu haben. Ein Sturz im Eneco-Finale verlief nach ersten Erkenntnissen glimpflich. Nachdem er zu Fall gekommen war, konnte der dreimalige deutsche Meister sofort weiterfahren und war lange in einer Verfolgergruppe der Spitze aktiv.

Laut Mitteilung seines Lotto-Soudal-Teams könnte Sieberg trotz seines am Samstag erlittenen Bruches bei den Titelkämpfen in drei Wochen eventuell dennoch eingesetzt werden. Der Profi aus Castrop-Rauxel wurde bereits operiert.

Team-Mitteilung

Team-Tweet

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2016 | 16:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert