zur Navigation springen

Weitere Sportarten

10. Dezember 2016 | 06:06 Uhr

Schwimmen : Russische Schwimmerin Simonowa wegen Dopings gesperrt

vom

Die russische Schwimmerin Witalina Simonowa ist wegen Dopings vom Schwimmweltverband FINA für vier Jahre gesperrt worden. Wie die FINA mitteilte, sei die EM-Zweite von 2013 über 200 Meter Brust bei einer Trainingskontrolle am 29. Juni 2015 positiv auf Testosteron getestet worden.

Die 23-Jährige werde rückwirkend ab dem positiven Befund bis zum 28. Juni 2019 gesperrt. Die 23-jährige Simonowa will gegen die Sperre beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) vorgehen.

FINA Mitteilung Simonowa;Englisch

FINA Mitteilung Martynowa;Englisch

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jul.2016 | 16:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert