zur Navigation springen

Radsport

08. Dezember 2016 | 05:08 Uhr

Vorbild Udo Bölts : Straßenrad-WM: Märkl gewinnt Silber bei den Junioren

vom

Niklas Märkl hat bei der Straßenrad-WM in Doha für die fünfte deutsche Medaille gesorgt. Der 17-Jährige belegte im Straßenradrennen der Junioren über 135,3 Kilometer den zweiten Platz.

Den Sieg holte sich der Däne Jakob Egholm, der im Alleingang mit sieben Sekunden Vorsprung über den Zielstrich fuhr. Platz drei ging an den Schweizer Reto Müller.

«Es erfüllt mich mit Ehre und Stolz auf einem Podium mit Eddy Merckx zu stehen», sagte Märkl, nachdem er in Anwesenheit des als WM-Botschafter fungierenden früheren Rad-Stars die Silbermedaille erhalten hatte. Er habe auf seine Chance warten müssen, weil er allein in der Gruppe gewesen sei, ergänzte Märkl, der sich als Allrounder sieht und Udo Bölts zum Vorbild hat.

Der Bund Deutscher Radfahrer hatte zuvor Gold durch Tony Martin im Einzelzeitfahren der Männer sowie einen Doppelerfolg durch Marco Mathis und Maximilian Schachmann im U23-Zeitfahren geholt. Außerdem gewann Pascal Ackermann Silber bei den U23-Männern.

Im Rennen der Juniorinnen waren die deutschen Starterinnen dagegen leer ausgegangen. Franziska Brauße fuhr nach ihrem sechsten Platz im Einzelzeitfahren nun im Straßenradrennen über 74,5 Kilometer auf Platz sieben. Weltmeisterin wurde die Italienerin Elisa Balsamo im Sprint vor der Amerikanerin Skylar Schneider und Susanne Andersen aus Norwegen.

WM-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2016 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert