zur Navigation springen

Pferdesport

03. Dezember 2016 | 10:43 Uhr

Niederlage im Stechen : Springreiter Deußer Zweiter bei Champions-Tour-Finale

vom

Springreiter Daniel Deußer hat nur knapp den Sieg im Finale der Global Champions Tour verpasst. Mit First Class musste sich der 35-Jährige in Doha nur dem Schweden Rolf-Göran Begntsson auf Casall geschlagen geben.

Im Stechen nach zwei Umläufen blieb der in Belgien lebende Deußer mit seinem Wallach ohne Strafpunkte, war aber um 0,4 Sekunden langsamer als Bengtsson. Dritte wurde Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen auf Fibonacci. Auch sie blieb ohne Fehler im entscheidenden Durchgang.

Deußer durfte sich trotz des verpassten Erfolges mit immerhin 90 000 Euro Preisgeld trösten. Michaels-Beerbaum strich 67 500 Euro ein. 

Der in Schleswig-Holstein lebende Bengtsson sicherte sich in Doha nicht nur die Siegprämie von 148 500 Euro, sondern auch den Gesamterfolg in der Millionen-Serie. Hinter Bengtsson und der Australierin Edwina Tops-Alexander kam Christian Ahlmann aus Marl nach 15 Stationen auf Rang drei. Ahlmann erreichte in Doha mit Taloubet ebenfalls das Stechen und wurde hinter Janne-Friederike Meyer mit Goya Siebter. 

Ergebnisse Doha

Gesamtstand

zur Startseite

von
erstellt am 05.Nov.2016 | 22:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert