zur Navigation springen

Weitere Sportarten

04. Dezember 2016 | 19:30 Uhr

Paralympics : Paralympicssieger Gallagher wegen EPO-Dopings gesperrt

vom

Der zweimalige Paralympicssieger Michael Gallagher aus Australien ist fünf Tage vor Beginn der Paralympics in Rio de Janeiro wegen vermeintlichen Dopings vorläufig gesperrt worden, teilte die Nationale Anti-Doping-Behörde ASADA mit.

In der A-Probe des 37-Jährigen, der 2008 in Peking und 2012 in London Gold in der Bahn-Einerverfolgung gewonnen hatte, war demnach bei einer Trainingskontrolle in Italien der Wirkstoff EPO (Erythropoietin) nachgewiesen worden.

Gallagher ist nicht der einzige Behindertensportler, der im Vorfeld der Paralympics vom 7. bis 18. September in Rio gesperrt worden ist. So wurden unter anderem bereits der brasilianische Diskuswerfer Luciano Dos Santos Pereira und der türkische Gewichtheber Izzettin Kanat bereits wegen Dopings ausgeschlossen.

Mitteilung ASADA

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2016 | 16:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert