zur Navigation springen

Weitere Sportarten

08. Dezember 2016 | 23:11 Uhr

Eishockey : Niederlage für Kühnhackl-Team in NHL-Playoffs

vom

Die Washington Capitals haben in den NHL-Playoffs gegen die Pittsburgh Penguins mit Eishockey-Profi Tom Kühnhackl auf 2:3 verkürzt.

Das Team aus der US-Hauptstadt bezwang den Stanley-Cup-Champion von 2009 mit 3:1 und hat weiterhin Chancen auf den Einzug ins Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga.

«Wir werden nicht aufgeben», erklärte Superstar Alexander Owetschkin nach dem Match. «Die Jungs haben nach den Niederlagen sehr gut reagiert.» Der überragende Russe (5. Minute), TJ Oshie (25.) und Justin Williams (30.) trafen für die Capitals, Chris Kunitz (8.) erzielte für das Kühnhackl-Team den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. 

«Wir haben erwartet, dass sie zurückschlagen wollen. Eigentlich haben wir auch sehr gut dagegengehalten, aber so ist das im Eishockey. Manchmal spielt man gut und verliert dennoch», sagte Penguins-Kapitän Sidney Crosby. Spiel sechs der best-of-seven-Serie findet am Dienstag in Pittsburgh statt. «Dann wollen wir die Serie beenden», kündigte Crosby an.

Die St. Louis Blues führen durch den 4:1-Erfolg bei den Dallas Stars in ihrer Serie mit 3:2 und können am Montag in eigener Halle für die Entscheidung sorgen.

Auch die San Jose Sharks sind auf Halbfinal-Kurs. Die Mannschaft aus Kalifornien fertigte die Nashville Predators mit 5:1 ab und führt in ihrer Serie ebenfalls mit 3:2. Die sechste Begegnung findet am Montag in Nashville statt.

Spielstatistik

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mai.2016 | 08:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert