zur Navigation springen

Weitere Sportarten

07. Dezember 2016 | 17:32 Uhr

Eishockey : NHL-Verteidiger Ehrhoff spielt für DEB-Team bei WM

vom

NHL-Profi Christian Ehrhoff verstärkt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in Russland. Der Top-Verteidiger von den Chicago Blackhawks habe Bundestrainer Marco Sturm seine Zusage für das Turnier gegeben, teilte der Deutsche Eishockey-Bund mit.

Chicago war bereits in der ersten Playoff-Runde der nordamerikanischen Profiliga gescheitert. Ehrhoff sei daher «ganz heiß darauf, sein Land bei der WM vertreten zu können», sagte Sturm. Der Abwehrspieler ist nach Tobias Rieder und Leon Draisaitl der dritte NHL-Profi im deutschen WM-Aufgebot.

Der Bundestrainer sagte, Ehrhoff habe sich nach dem Aus der Blackhawks sofort gemeldet und sich zur WM-Teilnahme bereit erklärt. «Für mich ist es eine Ehre, das deutsche Trikot zu tragen», wurde Ehrhoff in der Mitteilung zitiert. Er hatte zuletzt 2013 bei der WM in Finnland für das Nationalteam gespielt. In bislang 84 Länderspielen schoss er elf Tore und brachte es auf 13 Vorlagen.

Der 33-Jährige werde schon am Wochenende nach Deutschland kommen und soll am 3. Mai bei der WM-Generalprobe in Basel gegen die Schweiz erstmals wieder im DEB-Team zum Einsatz kommen. «Nach dem Ausfall von Bernhard Ebner ist es natürlich super, dass er uns verstärkt», sagte DEB-Präsident Franz Reindl. Der Düsseldorfer Verteidiger Bernhard Ebner wird wegen einer in Lettland erlittenen Schulterverletzung nicht an der WM teilnehmen können. Auch Justin Krueger vom SC Bern fehlt wegen eines Fingerbruchs in St. Petersburg.

Bei den nächsten Vorbereitungspartien gegen Weißrussland werden die Spieler von Meister EHC München und Vizemeister Grizzlys Wolfsburg zum deutschen Team stoßen. Fehlen wird Kapitän Marcel Goc, der wegen einer leichten Blessur im Ellenbogen für die Begegnungen am Freitag und Samstag in Oberhausen geschont wird. «Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Marcel kehrt zur Generalprobe in der Schweiz wieder zum Team zurück», versicherte Coach Sturm.

Die Münchner Meisterspieler Daryl Boyle, Yannic Seidenberg, Frank Mauer und Dominik Kahun stießen zusammen mit den Wolfsburgern Felix Brückmann und Gerrit Fauser zum DEB-Team. Bundestrainer Sturm stehen somit 31 Akteure für die letzten beiden Spiele vor deutschem Publikum vor der WM in St. Petersburg (6. bis 22. Mai) zur Verfügung.

Meldung auf DEB-Homepage

Mitteilung des DEB zu Ehrhoff

zur Startseite

von
erstellt am 26.Apr.2016 | 17:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert