zur Navigation springen

Weitere Sportarten

08. Dezember 2016 | 11:05 Uhr

Basketball : NBA-Superstar Tim Duncan beendet NBA-Karriere

vom

Basketball-Superstar Tim Duncan von den San Antonio Spurs hat seine Karriere beendet, gab der Power Forward am 11. Juli bekannt.

Duncan spielte seine gesamten 19 Profi-Jahre beim Club aus Texas und gewann fünf NBA-Meisterschaften. In den Jahren 2002 und 2003 wurde der 40-Jährige zudem zum besten Spieler der Liga gewählt und dreimal zum Final-MVP (1999, 2003 und 2005) ernannt.

Zuletzt holte sich Duncan mit seinen langjährigen und kongenialen Partnern Tony Parker und Manu Ginobili 2014 den NBA-Titel. Neben den Auszeichnungen hält der auf den amerikanischen Jungferninseln geborene Profi noch zahlreiche Rekorde. Duncan ist neben Kareem Abdul Jabar der einzige Basketballer in der NBA, der auf über 26 000 Punkte, 15 000 Rebounds und 3000 Blocks kam. 

«Neunzehn Spielzeiten, fünf Ringe, ein Team», schrieben die Spurs bei Twitter. «Danke TD.» Auch von seinen Mitspielern gab es umgehend Dankesworte. «Was für eine Ehre, mit ihm 14 Spielzeiten gespielt zu haben», twitterte der argentinische Nationalspieler und Spurs-Kollege Ginobili.

Keinen Titel konnte Duncan mit der US-Nationalmannschaft holen. Mit dem «Dream Team» von 2004 holte der 2,11 Meter große Star bei den Olympischen Spielen in Athen lediglich die Bronzemedaille. Die NBA verliert nach dem Karriere-Ende von Kobe Bryant zudem einen weiteren Superstar.

Mitteilung Spurs

Ginobili bei Twitter

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 21:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert