zur Navigation springen

Weitere Sportarten

04. Dezember 2016 | 17:26 Uhr

Motorsport : Motorrad-Pilot Folger startet von Rang vier

vom

Jonas Folger hat bei der Qualifikation zum WM-Lauf von Spanien in Aragon für die beste Platzierung der deutschen Piloten gesorgt.

Der Kalex-Fahrer war am Samstag im Motorland Aragón in der Moto2-Klasse 0,294 Sekunden langsamer als der topplatzierten Sam Lowes und geht hinter dem Briten sowie dem Spanier Alex Marquez und Takaaki Nakagami aus Japan als Vierter ins Rennen. Folgers Teamkollege Sandro Cortese musste sich mit Rang 14 zufrieden geben.

In der MotoGP startet Stefan Bradl als Zwölfter. «Ich bin happy und freue mich aufs Rennen. Ich denke, dass ich fahrerisch mehr drauf habe als das Motorrad, das uns oft an besseren Ergebnissen hindert», sagte der Aprilia-Pilot bei Eurosport. WM-Spitzenreiter Marc Marquez deklassierte die Konkurrenz und holte sich die 64. Pole Position seiner Karriere. Der Honda-Pilot, der im dritten freien Training wie Valentino Rossi (6.) und Pol Espargaro (11.) spektakulär gestürzt war, hatte mehr als 0,6 Sekunden Vorsprung auf seine spanischen Landsleute Maverick Viñales und Jorge Lorenzo.

In der Moto3-Klasse fuhr KTM-Pilot Philipp Öttl auf Rang sechs. Da aber Da Livio Loi und Gabriel Rodrigo bereits am Freitag von der Rennleitung mit Strafen belegt und in der Startaufstellung zurückversetzt wurden, steht der 20-Jährige auf Rang vier. Die schnellste Runde legte der Italiener Enea Bastianini hin.

Ergebnis Moto3

Ergebnis MotoGP

Ergebnis Moto2

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2016 | 16:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert