zur Navigation springen

Weitere Sportarten

04. Dezember 2016 | 19:30 Uhr

Radsport : Mathis neuer Deutscher Meister in der Einerverfolgung

vom

Marco Mathis hat sich bei den 130. deutschen Meisterschaften im Bahnradsport den Titel in der 4000-Meter-Einerverfolgung gesichert.

Der 23-Jährige vom rad-net Rose-Team gewann im Finale in Cottbus in Bahnrekordzeit von 4:31,544 Minuten gegen Straßen-Profi Roger Kluge (4:31,889). Kluge hatte bei den Olympischen Spielen in der vergangenen Woche in Rio de Janeiro Platz sechs im Omnium belegt. Bronze holte Leon Rohde (Wedel) in 4:36,997 Minuten.

In der 3000-Meter-Einerverfolgung der Frauen ging der Titel erstmals an Lisa Klein (Saarbrücken/Cervelo). Die Ersatzfahrerin der Olympischen Spiele und Qualifikations-Schnellste setzte sich im Finale in 3:48,892 Minuten gegen Tatjana Paller (Equipe Velo Oberland) durch, die 3:59,007 Minuten benötigte. Platz drei ging an Lisa Küllmer (RSC Cottbus).

Im 1000-Meter-Zeitfahren ging der Sieg an Weltmeister Joachim Eilers aus Chemnitz, der in 1:01,837 Minuten einen neuen Bahnrekord aufstellte. Platz zwei belegte Eric Engler (Cottbus/1:03,864) vor Marc Jurczyk (Erfurt/1:04,515). Bei den Frauen setzte sich im 500-Meter-Zeitfahren Ex-Weltmeisterin Miriam Welte vom 1. FC Kaiserslautern durch. Die Olympia-Dritte von Rio im Teamsprint siegte in 35,265 Sekunden vor Emma Hinze (RSC Cottbus/36,205) und Lisa Klein (37,333). «Es war mein letztes Rennen hier, jetzt freue ich mich auf Urlaub zuhause», sagte Welte.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2016 | 21:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert