zur Navigation springen

Weitere Sportarten

11. Dezember 2016 | 01:34 Uhr

Radsport : Kruiswijk übernimmt Rosa Trikot beim Giro d'Italia

vom

Erneuter Führungswechsel beim Giro d'Italia: Der Niederländer Steven Kruiswijk hat auf der schweren Alpen-Etappe über 210 Kilometer von Alpago nach Corvara überraschend das Rosa Trikot des Gesamtersten übernommen.

Der Radprofi vom Team LottoNL belegte auf dem 14. Teilstück den zweiten Platz hinter dem zeitgleichen kolumbianischen Tagessieger Esteban Chaves und löste den bisherigen Führenden Andrey Amador an der Spitze ab. Der Mann aus Costa Rica, der erst am Vortag das Maglia Rosa übernommen hatte, verlor auf der schweren Etappe mit sechs Bergwertungen fast vier Minuten.

Den dritten Platz belegte am Samstag der Österreicher Georg Preidler vom deutschen Giant-Alpecin-Team. Im Schlusssprint konnte der 25-Jährige aber seinen Mitausreißern nicht standhalten. Zu den Verlieren zählte indes der spanische Mitfavorit Alejandro Valverde, der gut drei Minuten verlor. Dagegen ist Topfavorit Vincenzo Nibali, der 37 Sekunden hinter Chaves zurück den fünften Platz belegte, weiter gut im Rennen.

Kruijswijk liegt nun in der Gesamtwertung 41 Sekunden vor Nibali und 1:32 Minuten vor dem Kolumbianer Esteban Chaves. Valverde ist als Vierter nun schon 3:06 Minuten zurück. Bereits am Sonntag könnte es die nächsten größeren Veränderungen in der Gesamtwertung geben, wenn das Bergzeitfahren über 10,8 Kilometer von Kastelruth zur Seiseralm auf dem Programm steht.

Giro-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mai.2016 | 17:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert