zur Navigation springen

Weitere Sportarten

03. Dezember 2016 | 18:45 Uhr

Golf : Kaymer bedauert Absagen für olympisches Golfturnier

vom

Martin Kaymer hat die Absagen einiger Profis aus der Weltelite für das olympische Golfturnier bedauert. «Wenn ich egoistisch bin, freue ich mich, weil es den Wettkampf leichter macht», sagte der 31-Jährige aus Mettmann vor dem Start in die 100. Open de France.

«Aber wenn wir es in einem größeren Zusammenhang betrachten: werden wir in acht Jahren noch dabei sein, wenn das Interesse so gering ist?», fragte der zweimalige Majorsieger. Sehr viele Menschen hätten dafür gekämpft, dass Golf nach 112 Jahren wieder ins olympische Turnier aufgenommen worden sei. Angeführt vom Weltranglisten-Ersten Jason Day aus Australien haben eine Handvoll Spieler wegen des Zika-Virus ihre Rio-Teilnahme abgesagt.

Für ihn selbst sei die Teilnahme eine große Ehre. «Ich bin schon überwältigt, wenn ich daran denke, an der Eröffnungsfeier teilzunehmen. Ich weiß nicht, wie groß die Chancen sind, die Flagge zu tragen, aber das wäre riesig. Ich meine, was wäre das für eine Auszeichnung», sagte Kaymer in Paris.

Er selbst will in den nächsten drei Wochen Gas geben, um sich für den Ryder Cup im September zu qualifizieren. «Ich bin sehr fokussiert auf die nächsten drei Turniere, die French und Scottish Open konnte ich bereits gewinnen. Und die British Open würde ich gern hinzufügen», sagte Kaymer, der am Donnerstag um 13.10 Uhr auf die Runde geht.

Teetimes

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jun.2016 | 16:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert