zur Navigation springen

Weitere Sportarten

08. Dezember 2016 | 13:04 Uhr

Leichtathletik : Italienischer Geher Schwazer nach Dopingtest suspendiert

vom

Rom (dpa) - Für den italienischen Geher Alex Schwazer sind die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro in weite Ferne gerückt. Der Leichtathlet wurde nach einem erneut positiven Dopingtest vom Weltverband IAAF mit sofortiger Wirkung suspendiert, berichteten italienische Medien.

Auch die B-Probe habe ein positives Analyseergebnis auf anabole Steroide gebracht. Schwazer zeigte sich empört, er und sein Team vermuten eine Verschwörung gegen ihn. «Ich werde bis zuletzt kämpfen, um Klarheit in dieser Sache zu schaffen», erklärte Schwazer auf seiner Facebook-Seite. «Ich will zu den Olympischen Spielen und eine Antwort im Wettlauf geben, weil ich sauber bin.» Der Olympiasieger von 2008 soll Anfang des Jahres, während der Vorbereitungen auf die Sommerspiele in Rio, unerlaubte Substanzen zu sich genommen haben.

Schwazer war vor den Olympischen Spielen in London 2012 positiv auf EPO getestet worden und hatte seine Schuld später eingestanden. Er wurde daraufhin für vier Jahre gesperrt. Seine damalige Freundin, Eiskunstlauf-Weltmeisterin Carolina Kostner, soll ihm geholfen haben, Tests zu umgehen und war dafür für 16 Monate gesperrt worden.

Mitteilung auf Schwazers Facebook-Seite

Schwazers Profil auf IAAF-Webseite

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jul.2016 | 14:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert