zur Navigation springen

Weitere Sportarten

07. Dezember 2016 | 15:32 Uhr

Leichtathletik : Hammerwerferin Heidler hört nach Rio auf: «Letztes Jahr»

vom

Nach 15 erfolgreichen Jahren im Leistungssport beendet die frühere Hammerwurf-Weltmeisterin Betty Heidler ihre Karriere. Nach Olympia in Rio ist definitiv Schluss für die 32-Jährige.

«Das ist mein letztes Jahr», sagte die ehemalige Weltrekordlerin beim World-Challenge-Meeting der Leichtathleten im tschechischen Ostrau. Bei ihren dritten Olympischen Spielen, 2012 in London, erkämpfte die für die LG Eintracht Frankfurt startende Berlinerin Bronze. «Dass man die Chance hat, zum vierten Mal dabei zu sein, das bestätigt einen, dass es hoffentlich ein schönes Ende nimmt», sagte die zehnmalige deutsche Meisterin.

In Ostrau war Heidler am Donnerstag mit 72,41 Metern Vierte geworden, ihre Vereinskollegin Kathrin Klaas belegte mit 71,02 Metern Platz sechs. Weltrekordhalterin Anita Wlodarczyk aus Polen gewann den Wettbewerb mit der Jahresweltbestleistung von 78,54 Metern.

Bericht auf leichtathletik.de

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mai.2016 | 11:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert