zur Navigation springen

Weitere Sportarten

09. Dezember 2016 | 20:26 Uhr

Radsport : Froome holt Zeitfahr-Sieg bei Vuelta

vom

Zwei Tage vor dem Ende der Spanien-Rundfahrt hat der Gesamtführende Nairo Quintana viel Zeit gegenüber seinem Verfolger Chris Froome eingebüßt. Im Einzel-Zeitfahren am Freitag war der 26-Jährige als Elfter 2:16 Minuten langsamer als der siegreiche Brite.

Quintana verteidigte damit das Rote Trikot des Spitzenreiters, hat aber nur noch einen Vorsprung von 1:21 Minuten. Dritter in der Gesamtwertung ist nun der Spanier Alberto Contador (+ 3:43)

Der Brite Froome machte damit die Entscheidung über den Sieg in der Gesamtwertung wieder spannender. Im Einzelzeitfahren über 37 Kilometer von Xabia nach Calp siegte er in 46:33 Minuten vor dem Spanier Jonathan Castroviejo (+ 0:44).

Froome hatte bereits nach der elften Etappe gejubelt, als er nach 168,5 Kilometern den Zielstrich in Peña Cabargo als Erster überquerte. Der dreifache Gewinner der Tour de France hatte mit seinem Sky-Team zum Auftakt auch das 27,8 Kilometer lange Mannschafts-Zeitfahren gewonnen.

Am Samstag folgt die entscheidende vorletzte Etappe mit einer Bergankunft auf dem Alto de Aitana. Die Schlusssteigung ist mit 21 Kilometer ungewöhnlich lang. Die Vuelta endet am Sonntag in Madrid.

Klassement

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 18:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert